Englische Seite
×

Fern von den Äußerlichkeiten einer Retro-Ästhetik nutzt Hoffmeister die Möglichkeiten der klassischen Filmsprache für das, wofür sie schon immer stand: „Die Habenichtse“ ist ein kluger, nachdenklicher Film geworden, eine schöne Seltenheit.

Frankfurter Rundschau

The always impressive Jentsch is at her forceful best in a role which sees her slowly coming to the boil.

Screen International

Julia Jentsch und Guy Burnet spielen ihre kammerspielartigen gemeinsamen Szenen in der Londoner Wohnung grandios, verzweifelt und brutal –  eine von vielen schönen Drehbuchleistungen in diesem beeindruckenden Debütfilm.

TAZ

A grand statement on the disaffection of an entire young, upwardly mobile, international generation in the wake of the seismic existential shock that was 9/11, even working in allusions to World War II.

Variety

Der schauspielerischen Kraft von Jentsch und Zimmler verdankt „Die Habenichtse“ seine Intensität. Die Entscheidung für die schwarz- weiße Optik ist eine Entscheidung für die Konzentration auf das Wesentliche: den Blick in die Gesichter von Isabelle und Jakob, in ihre verwundeten, ratlosen Seelen.

DPA